Informationsquellen meines Dienstleisters (Teil 7)

Gepostet am Aktualisiert am

Welche Informationsquellen nutzt die DVAG?

Als Journalist weiss ich, dass Technikunternehmen sich inzwischen ein Beispiel an Finanzsoftware nehmen, um Ausfallwarscheinlichkeiten von Produkten wie Windkraftanlagen zu kalkulieren. Ich dachte bei meinem Dienstleister gibt es so etwas auch. Und vor allem dachte ich, dass das auch zum Nutzen der Kunden verwendet wird.

Nun stelle ich fest, dass das Führungspersonal der DVAG auf Internetmeldungen und Pressemitteilungen verweist. Es wundert mich sehr, dass die DVAG scheinbar keine besseren Informationsquellen hat.

Hätte ich das vorher gewußt, hätte ich lieber selbst recherchiert und keinem DVAG-Berater vertraut. Das bekommt jeder Bürger hin, der etwas Spaß am Internet hat. Von einem Finanzdienstleister erwarte ich da schon etwas mehr Einsatz.

Außerdem wollte ich nie im „voll im Trend der Anlegerpreferenzen“ (Brief vom DVAG Chefvolkswirt) liegen sondern hatte ein individuelles Bedürfnis, auf das von der DVAG bis heute nicht eingegangen wurde, obwohl mir dies von meinem Berater vermittelt wurde.

Geradezu paradox ist für mich Tatsache, dass genau das Unternehmen bei dem auch meine Darlehen liefen, mein Geld zum Zweck der baldigen Tilgung nicht sicher Anlegen konnte und davon scheinbar auch nichts wissen will. Nur an das Geld, dass ich an meinem Beratern vorbei gespart hatte, kam ich wie von mir geplant dran. Von einer Finanzdienstleistung aus einer Hand hatte ich mir etwas anderes erwartet.

Gruß,
V. F. Alle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s