SCHOCK Bin im Minus

Gepostet am Aktualisiert am

Jetzt weiß ich wie es sich anfühlt sein Girokonto zu überziehen. Es war für mich wie ein Schlag in den Magen, als mir der Sparkassenmitarbeiter heute Morgen mitteilte, dass das Girokonto von meiner Frau und mir mit über 1500 € im Soll (Minus) steht. Zunächst hatte ich meine Frau im Verdacht. Zum Glück habe ich mir die Kontoauszüge angesehen, bevor ich sie damit konfrontierte.

Da wurde alles deutlich: Die Aachen Münchener hatte 1985,89 € für eine von der DVAG vermittelte Rentenversicherung abgebucht.

Ich dachte, ich hätte denen klar gemacht, dass ich erst meine Schulden tilgen möchte, bevor ich weiter Rentenverträge bediene. Bin ich so schwer zu verstehen?

Erneut kommt es zu einem „Missverständnis“ zu meinen Ungunsten. Also werde ich nun wieder einen Brief schreiben. Inzwischen hat mich die Beratung mehr Zeit gekostet als mir die Beratung anfangs Zeit gespart hat und der DVAG-Vermögensplan entwickelt sich zum persönlichen Desaster. Dabei wollte ich es mir doch einfacher machen, als ich Kunde der DVAG wurde.

Ich habe immer auf die Selbstregulierung der Branche vertraut, so langsam bekomme ich meine Zweifel. Wollte mir die Deutsche Vermögensberatung und Ihre Partner nicht dabei helfen, mich finanziell für das Alter abzusichern? Ich hatte nicht erwartet, dass sich das nun so auswirkt.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s