Große Freude und Mitleid

Gepostet am Aktualisiert am

Ich freue mich für die Kinder, denen die Spenden der gestrigen Aktion „Ein Herz für Kinder“ helfen werden.

Ich habe gleichzeitig Mitleid mit den Menschen, die durch ihr Vertrauen in Finanzdienstleister AWD Geld verloren haben. Für sie muss es wie ein Schlag in den Magen gewesen sein, dass Carsten Maschmeyer großzügig 1 Millionen Euro aus seinem Vermögen locker gemacht hat. Das wurde nachträglich auf dem Spendenherz vermerkt.

Als Kunde des AWD-Wettbewerbers DVAG, ist das für mich befremdlich.
Mir sind Menschen sympathischer, die anderen Menschen einfach so im Alltag helfen – ohne Applaus von einem Moderator und vom Publikum.

Auf jeden Fall war die Sendung eine riesige Motivationsshow. Ich fühlte mich auch animiert, habe mich aber entschlossen auf eine andere Spendenaktion auszuweichen.

Zumindest erscheint es mir besser Menschen zum Spenden für Kinder zu animieren, als zur Unterschrift auf Finanz- und Rentenverträgen. Denn die Kinder wird das, was wir Erwachsenen gerade tun vermutlich länger beschäftigen als uns.

Chaka-chaka!

V. F. Alle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s