Man muss auch verlieren können

Gepostet am Aktualisiert am

Seit dem ich mich damit abgefunden habe, meinen finanziellen Einsatz von meinen Finanzdienstleistern nicht komplett zurück zu erhalten, ist vieles für mich leichter.

Gerne hätte ich meinen Dienstleistern persönlich etwas von meinen Erkenntnissen berichtet. Denn verlieren können ist ein Teil des Lebens, der wohl nicht unbedingt zum Karriereplan in ihren Unternehmen gehört.

Mit Niederlagen umgehen zu können ist für mich inzwischen eine größere Kunst, als Siege zu erzwingen.
Das hätte ich gerne dem Management der DVAG persönlich gesagt.
Doch da herrscht von der Gegenseite schon lange Funkstille.

Besinnliche Grüße, V. F. Alle

P.S. Für alle diejenigen, die meinen Blog bisher nicht verfolgten: Ich bin Kunde der Deutschen Vermögensberatung geworden weil ich Banken misstraute. Inzwischen fühle ich mich noch schlechter beraten als von den Banken zuvor. Mein Fazit: Wer sich garnicht mit Finanzen beschäftigen möchte, sollte das auch keinem Berater überlassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s