Haben versus Sein – eine Frage der Moral

Gepostet am

Nachdem ich mich langsam von dem Gedanken verabschiede, dass meine „Finanzexperten“ darauf eingehen, dass ich einfach nur schuldenfrei sein wollte, bin ich jetzt bei den Philosophen gelandet.

Auf einer Dienstreise kam mir die Zeitschrift „Hohe Luft“ in die Hände, die sich in der aktuellen Ausgabe mit dem Thema „Haben versus Sein“ beschäftigt. Außerdem geht es da um die Frage der Moral: „Warum gut sein?“

Ich mache es kurz und zitiere meinen Finanzmanageren den letzten Absatz zum „gut sein“:

„Was Ihr Glück nennt, gründet entweder auf den Zufall oder auf eurer Fremdbestimmung durch das Unlautere und Böse. Euer Glück ist eine subjektiv bedingte Empfindung. Unser Glück geht dagegen über das rein subjektive hinaus, weil ihm eine unbedingte Notwendigkeit innewohnt – die Notwendigkeit, gut zu sein, und damit nicht nur uns selbst zu einem gelungenen Leben zu verhelfen, sondern auch so vielen anderen Leuten wie möglich. Warum? Darum!“

Ich finde nichts schlechtes dabei gut zu sein und möchte auch meine Leser dazu ermuntern. Zugegeben das „unbedingte“ oder „bedingungslose“ gut sein, ist aus menschlicher Sicht nicht leicht.
Dabei lohnt es sich auch einmal darüber nachzudenken, wie man selbst „Reichtum“ – also irgendwie auch „Haben“ – definiert.

Herzliche Grüße,
V.F. Alle

P.S.
Vielen Dank an „Waldmann“, der gestern einen selbstkritischen Beitrag zu „Meinem Berater geht es wohl schlechter als mir“ geschrieben hat. Danke auch an Herrn Stopp, für seine Gedanken zu „Wem wollen wir vertrauen“.
Bitte verzweifeln Sie nicht an der Trägheit des Systems. Das raubt Ihnen nur die Kraft, sich sinnvoll für Ihre Gesellschaft einzusetzen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s