Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister?

Gepostet am Aktualisiert am

Mein Dienstleister hat vor wenigen Tagen den Preis „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister“ erhalten.

Mein Leser „Makler“ hatte das zeitnah mit einem entsprechenden Link auf den DVAG-Blog kommentiert. Danke dafür.

Freundlicherweise schickte mir die Pressestelle der DVAG auch noch die Original-Meldung.

Darin steht:

Um die Beratungs- und Servicequalität auf dem konstant hohen Niveau zu halten, setzt die Deutsche Vermögensberatung auf die fortlaufende Aus- und Weiterbildung ihrer Vermögensberater sowie auf die weitgehende Unterstützung im Beratungsprozess und Dienstleistungsbereich. So stattete die Deutsche Vermögensberatung als erstes Unternehmen in Deutschland bereits 2010 ihre Vermögensberater mit iPads aus. Heute nutzen über 12.000 Berater regelmäßig iPads in der Kundenberatung und -betreuung sowie im mobilen Daten- und Office-Management. Mit über 50 modularen Beratungsanwendungen und der individuellen iPad-basierten Vermögensplanung können die DVAG-Vermögensberater ihre Beratung interaktiver und anschaulicher gestalten, ihren Kunden maßgeschneiderte, persönliche Lösungen anbieten und noch serviceorientierter arbeiten.

Als ob ein iPad etwas über die Qualität des Service bzw. der Beratung aussagt. Es hilft lediglich Informationen eindrucksvoller (werbewirksamer) zu präsentieren. Es ist also eher eine Vertriebsunterstützung als ein Merkmal für Beratungsqualität. Sicher helfen ipads auch, junge Menschen als Mitarbeiter zu gewinnen, die das cool finden.

Über das Thema Qualitätssicherung und Reklamationsmanagement steht in der Pressemeldung leider nichts.

Gerne würde ich den Verantwortlichen dazu einiges erzählen. (Siehe vergangene Beiträge.)

Als Mitarbeiter in der Automobilindustrie habe ich erlebt, wie an der Basis das Qualitätsmanagement eingeführt wurde, während der Einkaufsvorstand die Zulieferer dazu zwang immer preisgünstiger zu liefern.

Als Mitarbeiter durfte ich mich damals nicht darüber beschweren. Ich habe mir daher einen anderen Arbeitgeber gesucht. Inzwischen stimmt die Qualität der Fahrzeuge dieses Herstellers wieder. Vom Imageschaden hat sich das Unternehmen leider nicht mehr erholt und der Manager ist auch nicht mehr im Unternehmen.

Von daher verstehe ich die Sorgen der (Ex-)DVAG-Mitarbeiter, die mich erreichen.

Üblicherweise werden bei Schadensersatzklagen in der Automobilindustrie, Verantwortliche im mittleren Management für schuldig erklärt, die sich ihrer Verantwortung nicht entziehen können. So ist es aktuell auch bei den Zündschschlössern von GM.

Bei meiner Recherche habe ich daher von Anfang an direkt an die Top-Manager meiner Dienstleister berichtet und dort auch den Verdacht geäußert, dass ich kein Einzelfall bin. Durch einige Antwortschreiben und Sendebestätigungen kann ich das belegen. Auch als Journalist habe ich mich zu erkennen gegeben – was wohl wenig Eindruck hinterließ.

Das hätte ich den Verantwortlichen der DVAG alles gerne persönlich und vertraulich verdeutlich. Ich hätte auch nicht einmal das Honorar als Unternehmensberater dafür verlangt.
Das ist mein kostenloser Service für meinen Dienstleister. Vielleicht hilft das ja beim „Kulturwandel“.

Viele Grüße,
V.F. Alle

P.S. In dem Zusammenhang habe ich auch noch einen Tipp für junge Vermögensberater:
Verlasst Euch nicht nur auf die Informationen, die auf Eurem iPad gespeichert wurden, sondern nutzt auch andere Informationsquellen. Das ist besonders dann wichtig, wenn Ihr Produkte Eures Unternehmens im Freundeskreis vermittelt.
Denn leider habe ich als Kunde erst gemerkt, dass ich die besseren Informationsquellen hatte, als der SEB Immoinvest abgewickelt wurde und mein Berater mir keine DVAG-Lösung mehr anbieten konnte, während Banken noch andere Optionen für Ihre Kunden hatten.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Deutschlands kundenorientierteste Dienstleister?

    dvag der grosse Bluff sagte:
    18/05/2014 um 2:08 pm

    Zitat aus http://www.geprellte-vermoegensberater.org

    Mai 2014 DVAG-Party in New York, Generali muss sparen



    (Anmerkung des Blogbetreibers: Sehr geehrter „dvag der große Bluff“, ich danke ihnen für die ausführlichen Informationen. Leider funktionierte der Link nicht richtig und einige Textübergänge waren mir nicht verständlich. Ich habe den Beitrag daher erst einmal gekürzt. Möchten Sie das noch einmal überarbeitet schicken oder soll ich mir die Fakten selbst recherchieren? Mir währe es lieber, wenn Sie den Text nocheinmal überarbeiten.)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s