SEB Immoinvest und die Tücken fondsgebundener Versicherungen

Gepostet am

Viele Kunden warten darauf, was sie aus dem offenen Immobilienfonds SEB Immoinvest heraus bekommen. Darunter sind auch Kunden der Aachen Münchener, die den SEB Immoinvest mit einer fondsgebundenen Versicherung erworben haben. Statt Bargeld bekommen diese nun Fondsanteile ausgezahlt. Das war wohl anders geplant.

Der Fonds befindet sich in der Abwicklung, sodass nur nach und nach Geld ausgezahlt wird – immer dann wenn Immobilien verkauft werden konnten. Dafür können sich die Fondsanteilbesitzer nun überlegen, ob Sie die Anteile an der Börse oder an andere Interessenten verkaufen.

Vor wenigen Tagen fragte mich ein DVAG- und Aachen-Münchener-Kunde, ob ich auch ein Kaufangebot erhalten habe und wie er damit umgehen solle.
Ich hatte damals noch kein Angebot erhalten. Erst heute (20. September 2014) habe ich ein Kaufangebot erhalten mit dem Hinweis „Terminsache: Eingang bis 22.09.2014“. Das Schreiben, das von meinem Dienstleister Santander Bank (ehemals SEB Bank) war zunächst wieder an meine seit 12 Jahren nicht mehr aktuelle Adresse unterwegs. Seit Jahren gehen solche Schreiben von der Santander Bank in Mönchengladbach zunächst an die falsche Adresse und gelangen dann über meine Filiale in Düsseldorf und einen handschriftlichen Vermerk an meine aktuelle Adresse. Früher habe ich das reklamiert. Inzwischen verzichte ich auf derartige Beschwerdebriefe an meinen „Dienstleister“.

Nun aber zurück zur Frage meines Lesers. Ich habe ihm empfohlen die Anteile zu behalten. Nachdem ich meine Schulden bei der SEB Bank/Santander Bank 2012 wegen der Abwicklung des SEB Immoinvest 2012 nicht abbezahlen konnte, hatte ich einen Bekannten gebeten sich mal bei Top-Managern aus der Finanzbranche zum SEB Immoinvest umzuhören.

Die Information die ich von ihm dazu bekam lautete sinngemäß: Die Finanzmanger sehen die Geier über dem Fonds kreisen. Finanzprofis warten nur darauf, mit Kunden die das Geld unbedingt benötigen, erneut ein gutes Geschäft zu machen.

Daran hat sich nach meiner Einschätzung bis heute nichts geändert.

Viele Grüße,
V. F. Alle

Advertisements

Ein Gedanke zu „SEB Immoinvest und die Tücken fondsgebundener Versicherungen

    Michael Butzek sagte:
    20/09/2014 um 1:52 pm

    Kurze Anmerkung: Der Börsenkurs des SEB Immominvest ist heute (20.09.2014) auf 23,00 Euro gestiegen. Also genau der Preis, zu dem die Firma von den Cayman Inseln ihr Kaufangebot unterbreitet hat. Auch wenn keiner von uns in die Zukunft schauen kann, zumindest die Entscheidung nicht auf dieses Angebot einzugehen war schon mal goldrichtig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s