Die Verantwortung der Datensammler

Gepostet am

Im ARD-Morgenmagazin berichtete heute Yvonne Hofstätter, Gründerin Firma Teramark Technologies, wie Künstliche Intelligenz zur Effizienzmaximierung in Unternehmen genutzt wird. http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/morgenmagazin/politik/Big-Data-Hofstetter-raet-zu-Datensparsamkeit-100.html

Ähnlich wie Rainer Voss aus dem Film „Banker – Master of the Universe“ sieht sie einen Vorteil für Unternehmen, die große Datenmengen schnell analysieren können.

Hofstätter macht dabei einen Unterschied zwischen Daten von Maschinen oder Märkten und personenbezogenen Daten. In ihrem Buch „Sie wissen alles“ geht es darum, wie intelligente Maschinen in unser Leben eindringen und warum wir für unsere Freiheit kämpfen müssen.

Weil die meisten Menschen die Zusammenhänge (noch) nicht verstehen, gibt es bisher kaum Schutz.

Ob sich die Datensammler ihrer Verantwortung bewusst sind?

Mein Datensammler war übrigens kein Onlinedienst, sondern ein freundschaftlicher Mensch mit Anzug und seine „Familie“. Ihm habe ich Daten anvertraut, die ich keinem Onlinedienst anvertraut hätte. Aber dazu mehr in meinem nächsten Beitrag – meinem vorläufigen Abschlussbericht. Der erscheint noch in dieser Woche.

Viele Grüße,
V. F. Alle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s