Kohl nennt Blüm Verräter – die Spendenaffäre

Gepostet am Aktualisiert am

Heute sollen die „Erinnerungen“ von Altbundeskanzler Kohl als Buch veröffentlicht werden. Darin kritisiert er auch den ehemaligen Arbeitsminister Norbert Blüm.
Blüm hatte während der CDU-Spendenaffäre eine andere Meinung als Kohl.

Nach meinen Recherchen und nach Norbert Blüms Auftritt in der Satire-Sendung „Anstalt“ könnte es auch anders sein als es Helmut Kohl sieht. Hintergrund: Die CDU bekam erhebliche Spenden von seinem Freund Reinfried Pohl und aus dem Umfeld der Vermögensberatung. Das Ergebnis ist in meinem Blog nachzulesen. Danach hätte eher der Altkanzler seine Bürger „verraten“ als Blüm.

Aber das ist wohl eine Frage der Perspektive.

Herzliche Grüße,
V. F. Alle

Nachtrag: Nur wenn die Beteiligten bereit sind offen über die Verbindungen und ihre Konsequenzen zu sprechen, lassen sich daraus Lehren für künftige Generationen gewinnen.

Nachtrag vom 17.10.2014: Auch die Medienwelt beschäftigt sich mit den „Verrätern“ im Fall Kohl. Interessant ist dazu die Zusammenfassung von Spiegel-Online-Redakteur Jan Fleischhauer mit dem Titel „Verräter – überall nur Verräter“ (siehe: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/helmut-kohl-jan-fleischhauer-zu-den-enthuellungen-kolumne-a-997078.html). Bevor die Kommentarfunktion abgestellt wurde, konnte ich noch einen Kommentar absenden. Nun bin ich gespannt ob dieser noch erscheint. Ich habe auf jeden Fall noch eine Kopie davon.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Kohl nennt Blüm Verräter – die Spendenaffäre

    E. Stopp sagte:
    10/10/2014 um 10:30 am

    Der Verräter ist Kohl. Wer wie Kohl sich kaufen lässt, oder “ beschenken “ lässt , in seiner politischen Funktion und die Spender nicht bekannt gibt, begeht ein Straftat. Auch Schäuble konnte sich nicht mehr erinnern …, als plötzlich 100 000 DM auf seinen Schreibtisch lagen. Diese Leute gehörten vor ein Gericht und Schäuble hätte nie wieder Minister werden dürfen.
    Blüm hat in der Rentenpolitik recht behalten, die staatl. Rente wurde den Finanzhaien ( von AWD, DAVG, ..) geopfert und schlecht geredet, obwohl das Grundsystem nach SGB das einzig sichere und effiziente aus Sicht der Bürger ist. Das soll aber schrittweise abgeschafft, privatisiert werden, siehe Rürup -und Riester R Ente. Da hätte Blüm nie mitgemacht- und das als CDU Mann.
    E. Stopp Versicherungsmakler

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s