Noch mehr arme Brüder . . . und über die Profiteure spricht niemand

Gepostet am Aktualisiert am

Nach dubiosen Finanzgeschäften droht nun laut einem Spiegel-Bericht  (vom 19.12.14) dem Franziskaner-Orden die Pleite. Anfang 2014 hatte bereits der Düsseldorfer Orden “Armen Brüder des Heiligen Franziskus” Probleme mit einer Kapitalanlage, die laut Bild-Zeitung von einem hochrangigen Politiker empfohlen wurde. Der Name des Politikers wurde später in der Onlinefassung aus dem Bericht entfernt.

Üblicherweise gibt es auch diesmal wieder Spott für die „scheinheiligen“ Kirchenvertreter. Das Fehlverhalten einzelner Personen wird dabei genutzt, um die Werte des gesamten Ordens in Zweifel zu ziehen.

Wer so denkt, der sollte sich überlegen, wem solche Reaktionen nutzen. Denn ein paar FInanzprofis haben mit den Franziskanern sicher ein gutes Geschäft gemacht und den einfachen Mönchen – denen die für die Werte des Ordens stehen- fehlt nun Geld für ihren sozialen Einsatz.

Dafür spenden Finanzprofis gerne öffentlichkeitswirksam Gelder und werden dann, wenn alles „gut“ läuft, auch noch für ihre sozialen Verdienste von Politikern ausgezeichnet.

Wenn die vielen kleinen Dienste der bescheiden lebenden Mönche nicht mehr erkannt und anerkannt werden, dann hat unsere Gesellschaft wirklich ein Problem.

Ich wünsche ein besinnliches Weihnachtsfest

V. F. Alle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s