Zwischenruf: Positive Überraschung

Gepostet am Aktualisiert am

Deutsche-Bank-Privatkundenvorstand Rainer Neske verlässt das Geldhaus nach 25 Jahren ohne Abfindung“, das hat Handelsblatt-Herausgeber Gabor Steingard in seinem heutigen Morgenbriefing (Newsletter) berichtet. Demnach verzichte der Bankvorstand gegen den Rat seiner Anwälte „auf das übliche Gefeilsche um Millionensummen.“

Wenn das wirklich so ist, dann kann ich nur sagen: Respekt!

Jeder Mensch ist in der Lage sein Handeln gegen branchenübliches Verhalten zu korrigieren.

Herzliche Grüße,
Martin Ciupek

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s