Zeit für die Wahrheit beim SEB Immoinvest

Gepostet am Aktualisiert am

Vor einigen Jahren war ich regelmäßig in den Niederlanden. Auf dem Weg sind mir immer wieder schöne, aber leer stehende Büro- und Lagergebäude aufgefallen.

.
Bezüglich des Immobilienfonds SEB Immoinvest hatten mir meine Dienstleister DVAG und Santander Bank (ehemals SEB) immer wieder gesagt, dass der Fonds gut laufende Immobilen besitze und ich mir da keine Sorgen machen müsse. Mantra-artig wurde immer wieder der Potsdamer Platz als Beispiel dafür genannt.

.
Mit den Immobilien am Potsdamer Platz wurde aber inzwischen das Filetstück des SEB Immoinvest verkauft. Nur wenige Monate später verkündet Savills Fund Management eine erneute Abwertung der Anteile.
(Hintergrund: Savills Fund Management hatte die SEB Investment GmbH und die SEB Asset Management AG 2015 übernommen.)

Die Abwertung wurde am 8. März 2016 von Savills wie folgt begründet:
„Der Anteilwert des SEB Immoinvest sank am 8. März 2016 von 25,52 Euro auf 25,16 Euro (um 36 Cent).
Dies resultiert im Wesentlichen aus den Folgebewertungen einer italienischen Liegenschaft in Rom und vier Liegenschaften in den Niederlanden.“

SEB-Abwertung2016
Abwertung (Anteilspreisreduzierung)  SEB Immoinvest,  März 2016: So begründet Savills Fund Management die Abwertung der Fondsanteile. Quelle:www.savillsim-publikumsfonds.de

Jetzt scheint die Zeit der Wahrheit zu kommen. Die neue Gesellschaft kann (und muss) darüber nach gut vier Jahren der Abwicklung nun offen kommunizieren. Nachdem die SEB-Bank im Jahr 2010 von der Santander-Bank übernommen wurde, die Fondsverwaltung 2011 an die Fondsdepot-Bank übertragen wurde und schließlich 2015 die SEB Investment GmbH und die SEB Asset Management AG von der Savills-Gruppe gekauft wurde, dürfte es ohnehin für Anleger schwer werden, hier noch Verantwortliche zu finden und haftbar zu machen.

.
Vermutlich werden viele Anleger Schaden erleiden und darauf sitzen bleiben. Doch das wird erst im März/April 2017 sicher sein. Denn bis dahin läuft der Zeitraum für die Abwicklung.
Dann währe es so, dass ich mit meinen kritischen Vermutungen gegenüber meinen Finanzdienstleistern recht habe.
Aber recht haben und Recht bekommen sind ja nicht zwangsweise das Selbe.

.

Viele Grüße,

V.F. Alle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s