Immobilienfonds bekommen zu viel Geld und finden keine Immobilen?

Gepostet am

Immobilienfonds scheinen gerade wieder sehr beliebt zu sein.

Anfang April titelte z.B. das Manager-Magazin:

Warum Immobilienfonds kein Anlegergeld mehr wollen
Zu wenig Immobilien, zu viel Geld

Quelle: http://www.manager-magazin.de/finanzen/boerse/immobilienfonds-zu-wenig-immobilien-zu-viel-geld-a-1086182.html

 

Ich hätte da einen Vorschlag.
Beim SEB Immoinvest sind noch einige Immobilien zu verkaufen. Laut der Fondsgesellschaft haben diese auch noch einen beträchtlichen Wert. Da sollte es doch ein leichtes sein, die Immobilien an neue Besitzer zu übertragen und den Anlegern des seit 2012 in der Abwicklung befindlichen Fonds endlich ihre Ersparnisse wieder auszuzahlen. 😉
Oder sieht es doch nicht so rosig aus, wie es die Fondsgesellschaft den Anlegern darstellt?

In einem Jahr werden die Anleger mehr wissen. Dann sind die für die Abwicklung vorgesehenen fünf Jahre vorbei.

 

Bleiben Sie gesund liebe Leser, alles andere kommt wie es kommt (et kütt, wie et kütt)

V. F. Alle

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s